IBH Hundeführerschein Vorbereitungskurs

 

Wir bieten dir die Möglichkeit, den Hunde-führerschein nach den Richtlinien des IBH e.V. abzulegen

 

Dieser Vorbereitungskurs umfasst 5 Trainingsstunden und findet im Zwei-Wochen-Rythmus statt - genügend Zeit zum Üben zwischen den Trainingsstunden. 

 

 

Was ist der IBH e.V.-Hundeführerschein?

Der IBH e.V.-Hundeführerschein Vorbereitungskurs ist darauf ausgerichtet, das Mensch-Hund-Team für alle Alltagssituationen praktisch fit zu machen. In der anschließenden praktischen Prüfung wird  der Grundgehorsam des Hundes und das Verhalten des Mensch-Hund-Teams in der Öffentlichkeit kontrolliert. Diese Prüfung nimmt ein unabhängiger Sachverständiger des IBH e.V. ab. Mit Bestehen dieser Prüfung bekommst du ein offizielles Zertifikat zur Vorlage bei Behörden ausgestellt. 

  

Die praktische Prüfung des Mensch-Hund-Teams beinhaltet  u.a.:

  • Grundgehorsam allgemein (zB. Leinenführung und Rückruf mit starker Ablenkung)
  • Verhalten in Alltagssituationen, Begegnungen mit unterschiedlichsten Umweltreizen
  • Verhalten gegenüber Artgenossen und Menschen – Sozialverträglichkeit

 

 

Welche Vorteile habe ich vom IBH Hundeführerschein?

In einigen  Bundesländern, wie z.B. in NRW oder Niedersachsen, ist der Nachweis der Sachkunde für Hundehalter bereits verpflichtend. Der theoretische Teil des IBH e.V. -Hundeführerscheins ist in NRW bereits als  behördlicher Sachkundenachweis anerkannt. Das gleiche gilt für den praktischen Teil des IBH e.V. Hundeführerscheins: er gilt  als Verhaltensprüfung  gemäß Landeshundegesetz zur Befreiung von der Leinen- und Maulkorbpflicht für Hunde bestimmter Rassen. 

In einigen Gemeinden kann der bestandene Hundeführerschein nach IBH e.V.-Richtlinien zu einer Ermäßigung der Hundesteuer führen. Frag dazu bei deinem zuständigen Amt nach!

Weitere Informationen zur Teilnahme an der Prüfung kannst in der IBH e.V. - Prüfungsordnung nachlesen.


Wichtige Infos

 

Termine:

immer sonntags um 12 Uhr

(03.02./17.02./03.03./17.03. & 31.03.2019)

Freie Plätze: 6

 

Kosten:

5 Trainingsstd. à 60 Minuten:  90 €*  

anschließend praktische Prüfung (optional): 85 €*

 

inkl. 19% MwSt.

Voraussetzung für die Teilnahme

  • dein Hund sollte mindestens 1 Jahr alt sein
  • ihr solltet bisher positiv (ohne Einwirkung von körperlicher oder seelischer Strafe trainiert haben)
  • dein Hund sollte schon gut an der lockeren Leine laufen können
  • und sich in den meisten Situationen sicher abrufen lassen
  • sinnvoll wäre es, wenn ihr den doppelten Rückruf kennt und/oder ein Stoppsignal

 

Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du vorher gerne die Uni-Gruppe besuchen. Hast du einen Junghund, macht es am meisten Sinn, wenn du in der Basis mit der Abi-Gruppe beginnst.

Bei Fragen, kannst du mich jederzeit kontaktieren.



In der Prüfung: Nicht erlaubt ist alles, was deinen Hund ängstigt und/oder ihm Schmerzen zufügt! Erlaubt sind alle Belohnungen, die dein Hund mag! Ebenfalls erlaubt ist es, ein Signal zu wiederholen, wenn dein Hund nicht reagiert hat.


Im Gästebuch kannst du dir einen Eindruck verschaffen oder hinterlassen.