· 

Impulskontrollfähigkeit der Hunde

Die Fähigkeit der Selbstbeherrschung deines Hund ist eine sehr endliche Kraft. Du kannst gezielt mentale Kraft "sparen" und/oder mittels sinnvollem Training ausbauen. 

 

Vielleicht kennst du Aussagen wie: "An 5 Hunden sind wir entspannt vorbei gelaufen und beim 6. ist er voll ausgerastet" oder "Abends ist mein Hund plötzlich immer besonders aufgeregt"? Sie alle haben idR die selbe Erklärungsursache, dein Hund ist in solchen Momenten am Ende seiner mentalen Kraft. 

 

Jedes Mal, wenn dein Hund das Eine macht, während er lieber etwas anderes machen möchte, verliert er etwas mehr seiner mentalen Kraft. Das passiert bei ganz alltäglichen Sachen, wie zB. auf Erlaubnis warten am Futternapf,  Bleib-Übungen, Jagdverhalten bei angeleinten Hunden, zu kurze Leinen, Leinenführigkeitstraining, Angstverhalten/Aggressionsverhalten gegenüber bestimmten Auslösern, etc.; kurz: bei beinahe allem, was dein Hund im Laufe des Tages erlebt. 

 

Wie kannst du dir die mentale Kraft vorstellen?

Stell dir vor, die mentale Kraft deines Hund passt sinnbildlich in einen Zahnputzbecher. Im Laufe des Tages leert sich dieser Zahnputzbecher und je nachdem, was für deinen Hund Herausforderungen sind, mal schneller und mal langsamer. So kann es passieren, dass dieser Becher um 17 Uhr schon leer ist. Dein Hund reagiert ab dann vielleicht impulsiver, weniger selbstbeherrscht und wirkt "drüber". Man kann das Verhalten des Hundes an diesem Punkt leicht mit Unterforderung verwechseln. Den Hund nun "mal richtig auszulasten" macht es aber noch schlimmer, denn wenn die mentale Kraft weg ist, ist sie eben weg und Selbstbeherrschung kaum mehr möglich. 

 

Die mentale Kraft baut sich durch Regeneration (Schlaf und Essen) wieder auf. Also über Nacht hat dein Hund neue mentale Kräfte gesammelt (seinen Zahnputzbecher aufgefüllt) und ist bereit für den neuen Tag. 

 

Wenn du deinen Hund gut einschätzen kannst, bekommst du immer besser ein Gefühl dafür, wann und wieviel mentale Kraft dein Hund in unterschiedlichen Situationen verliert. Ziel ist es, dass er noch mit einem "Rest im Zahnputzbecher" schlafen geht. Ist der Becher leer, ist dein Hund erschöpft. Ist er häufig erschöpft oder überfordern ihn mehrere Tage hintereinander, kann es passieren, dass es ihm gar nicht möglich ist, seinen Zahnputzbecher wieder über Nacht vollständig aufzufüllen. Dein Hund gerät dann vielleicht sogar in einen Zustand chronischen Stresses, aus dem er ohne spezielle Maßnahmen nicht mehr heraus kommt. 

 

Wie kannst du die Impulskontrollfähigkeit deines Hundes steigern?

Mittels einem guten Gespür für die mentalen Kraftreserven deines Hundes und regelmäßigem (aber kurzem) Training der Selbstbeherrschung, beginnt dein Hund mehr mentale Kraft zu entwickeln. Aus dem Zahnputzbecher wird dann eine 1Liter Milchpackung und bestimmt auch irgendwann ein 10Liter Eimer. 

Dein Hund erlebt den selben Alltag, hat aber einfach mehr mentale Kraft zur Verfügung.

 

Zu diesem Training können auch "Pausentage" gehören. Das sind Tage, wo du planst, weniger oder auch gar nichts mit deinem Hund zu machen. Hast du einen Garten, kann er sich auch dort lösen, statt einen (oder gar mehrere) aufregenden Spaziergang zum Lösen zu machen. 

Wenn meine Hunde einen anstrengenden Tag hatten, machen wir danach immer einen Pausentag. Da haben sie Zeit zum Dösen, bekommen Kauartikel oder die Schnüffeljeans, eventuell machen wir einen eher kurzen Spaziergang in einem ablenkungsarmen Gebiet oder nutzen den Garten für kleinere Beschäftigungen

 

Hunde, welche frisch eingezogen sind, eventuell aus dem Tierschutz kommen oder mit Ängsten zu kämpfen haben, brauchen solche Pausentage regelmäßig und häufig. Sie verarbeiten die (neuen Informationen) im Schlaf und erholen sich noch einige Zeit von den Veränderungen / "Gefahren", die sie erlebt haben. 

 

Fazit: Weniger ist Mehr! Sowohl in der Auslastung als auch im Training. Wieviel jetzt für einen Hund "genug" ist, ist sehr individuell.

 

Viele Grüße,

Daniela von HundGutAllesGut.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sinah (Donnerstag, 21 Oktober 2021 15:55)

    Liebe Daniela, danke für diesen bemerkenswerten und informativen Beitrag. Selten so viel zum Nachdenken und Umsetzen in einem so kurzen Text bekommen… nicht erst 5 Seiten lesen, bis ich verstehe, was des Pudels Kern ist!

Ich bin montags bis freitags von 10 - 18 Uhr telefonisch erreichbar unter: 0179 6638403  oder  023379498551

Es kann passieren, dass ich dann gerade in einem Termin bin. Für diesen Fall oder ausserhalb der Sprechzeiten, füllst du am besten das Kontaktformular aus,

ich melde mich dann, so schnell wie möglich bei dir zurück.

 

 

Kontaktformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


 

Ab sofort gilt im Training (in- und outdoor) die 2G Regel, entsprechend der aktuellen Coronaschutzverordnung vom 24.11.2021


Stundenplan von HundGutAllesGut.de

Die Anfahrt (Indoor-Trainingshalle)



Im Gästebuch kannst du dir einen Eindruck verschaffen oder hinterlassen.


Alle News über Social Media:

Ich bin Mitglied bei:



 

* inklusive 19% Mehrwertsteuer