AGB's von HundGutAllesGut.de

Einzeltraining

  • Die teilnehmenden Tiere müssen versichert, gesund und geimpft sein.
  • Ich behalte sich mir, den Gesundheitszustand im Verdachtsfall von einem Tierarzt untersuchen zu lassen, bevor mit der Therapie / Beratung / Training begonnen wird.
  • Ich behalte mir vor, während der Trainingsstunden, aktiv einzugreifen (z.B. den Hund in seinem Verhalten zu unterbrechen), wenn ich eine Situation als potenziell gefährlich erachte.
  • Ich behalte mir vor, die Verhaltenstherapie abzubrechen, wenn das gegenseitige Vertrauen zwischen Trainer und Hundebesitzer nicht (mehr) vorhanden ist. Der Therapieverlauf ist maßgeblich von der Kooperation abhängig. 


Zahlung:

  • Der Vertrag für die Anamnese und daraus erfolgende Trainingsstunden kommt mündlich zustande.
  • In dringenden Fällen behalte ich, Daniela J. Braun, mir vor, die Trainingsstunde abzusagen; ein Ersatzanspruch des Tierhalters besteht in diesem Fall nicht. 
  • Die Zahlung der Einzeltrainingsstunde ist VOR der jeweiligen Stunde zu entrichten. 
  • Die Teilnahmegebühr ist vor Kursbeginn zu entrichten. Bei Zahlungseingang ist Ihnen die Teilnahme gesichert.


Ersatzanspruch:

Wenn Sie einen vereinbarten Einzeltrainingstermin nicht wahrnehmen können, müssen Sie ihn mindestens 24 Stunden vorher bei mir abgesagt haben. Ist das nicht der Fall, können Ihnen die Kosten für diesen Termin nachträglich in Rechnung gestellt werden.

 

Erfolgsversprechen:

  • Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da einerseits der Erfolg der vorgeschlagenen Maßnahmen in erster Linie von der guten Mitarbeit des Hundebesitzers abhängt. Eine 100 prozentige Erfolgsgarantie wäre unseriös und ist einfach nicht möglich. Es gibt problematisches Verhalten, welches man nicht „wegtrainieren“ kann. Zu Ihrer Beruhigung: In solchen Fällen habe ich mit meinem Empfehlungen bisher immer eine Verbesserung der Lebensqualität für Mensch & Hund erreichen können.



Haftung:

  • Ich übernehme keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Tierhalter, seinem Tier oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Maßnahmen, sowie infolge der Teilnahme an Beratungs-, Therapie-, oder Trainingsstunden entstehen. Begleitpersonen sind durch den Tierhalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Der Tierhalter haftet für die durch ihn selbst und sein Tier verursachten Schäden. Die Teilnahme an Trainings-, Therapie- und Beratungsstunden erfolgt auf eigene Verantwortung.

Kurse - Gruppenangebote

  • Die teilnehmenden Tiere müssen versichert, gesund und geimpft sein.
  • Ich behalte mir vor, während der Trainingsstunden, aktiv einzugreifen (z.B. den Hund in seinem Verhalten zu unterbrechen), wenn ich eine Situation als potenziell gefährlich erachte (Für andere Gruppenmitglieder oder Fremde).
  • Ich behalte mir vor, die Teilnahme an dem Kurs zu untersagen, wenn das gegenseitige Vertrauen zwischen Trainer und Hundebesitzer nicht (mehr) vorhanden ist. Der Trainingserfolg ist maßgeblich von der Kooperation abhängig. 


Zahlung:

  • Der Vertrag für die Kurs und die daraus erfolgenden Gruppenstunden kommt mündlich oder durch Online-Buchung zustande.
  • Die Zahlung der Kursgebühr ist VOR dem Beginn des Kurses zu entrichten. Nach Zahlungseingang ist Ihnen die Teilnahme gesichert.
  • Bei Austritt aus dem Kurs seitens des Teilnehmers vor Ablauf der gezahlten Leistung, ist kein Ersatzanspruch fällig.
  • In dringenden Fällen behalte ich, Daniela J. Braun, mir vor, die Gruppenstunde abzusagen; ein Ersatzanspruch des Tierhalters besteht in diesem Fall nicht. 


Ersatzanspruch:

Wenn Sie einen vereinbarten Gruppentermin nicht wahrnehmen können, brauchen Sie sich nicht abmelden. Ein Ersatzanspruch in diesem Fall entfällt jedoch.

Erfolgsversprechen:

  • Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da einerseits der Erfolg der vorgeschlagenen Maßnahmen in erster Linie von der guten Mitarbeit des Hundebesitzers abhängt. Eine 100 prozentige Erfolgsgarantie wäre unseriös und ist einfach nicht möglich. Es gibt problematisches Verhalten, welches man nicht „wegtrainieren“ kann. Zu Ihrer Beruhigung: In solchen Fällen habe ich mit meinem Empfehlungen bisher immer eine Verbesserung der Lebensqualität für Mensch & Hund erreichen können.


Haftung:

  • Ich übernehme keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Tierhalter, seinem Tier oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Maßnahmen, sowie infolge der Teilnahme an Beratungs-, Therapie-, oder Trainingsstunden entstehen. Begleitpersonen sind durch den Tierhalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Der Tierhalter haftet für die durch ihn selbst und sein Tier verursachten Schäden. Die Teilnahme an Trainings-, Therapie- und Beratungsstunden erfolgt auf eigene Verantwortung.

Veranstaltungen 

§ 1 Leistungsbeschreibung Die vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich aus den Vortrags- und Seminarbeschreibungen oder aus den hieraus resultierenden Angaben in der Teilnahmebestätigung von HundGutAllesGut. Die auf der Internetseite oder im Prospekt enthaltenen Angaben sind bindend. HundGutAllesGut behält sich jedoch ausdrücklich vor, Änderungen der Vortrags- oder Seminarbeschreibung aus sachlich berechtigten und nicht vorhersehbaren Gründen vorzunehmen, über die nach Möglichkeit vor Antritt der Veranstaltung informiert wird. Der Teilnehmer hat ab dem Erhalt einer solchen Information das Recht, innerhalb von 10 Tagen von der Veranstaltung nachweisbar und schriftlich zurückzutreten und erhält eine bereits gezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet. HundGutAllesGut behält sich notwendige kurzfristige und kleinere Änderungen sowie zeitliche Verschiebungen vor, ist jedoch bemüht, der ursprünglichen Planung möglichst nahe zu kommen.


§ 2 Teilnahmebedingungen Die Teilnahme an Veranstaltungen von HundGutAllesGut erfolgt auf eigene Gefahr. Die Teilnahme bzw. das Mitführen von Tieren ist generell nur nach Rücksprache mit HundGutAllesGut gestattet, der Tierhalter muss zudem eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Der Tierhalter haftet für alle Schäden, die durch sein Tier verursacht werden. Hierzu gehören auch Verunreinigungen durch Tiere, die innerhalb und außerhalb der Veranstaltungsräume vom Tierhalter unaufgefordert und vollständig zu beseitigen sind. Mit der Anmeldung erklärt jeder Teilnehmer, dass diese Bedingungen erfüllt und akzeptiert sind.

§ 3 Anmeldung und Bezahlung (Abschluss des Vertrages) Mit der Anmeldung bietet der Interessent HundGutAllesGut den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Die Anmeldung erfolgt schriftlich und verbindlich durch den Anmeldenden, ebenso für weitere Teilnehmer, die in der Anmeldung namentlich aufgeführt sind. Ein Vertrag kommt mit der Annahme und Bestätigung durch HundGutAllesGut zustande und bedarf keiner bestimmten Form. Die Seminargebühr muss spätestens 14 Tage nach Erhalt der Anmeldebestätigung auf unserem Konto eingegangen sein. HundGutAllesGut kann bei Nichteinhaltung der Zahlungsfristen Säumniszuschläge erheben. Sofern die Teilnehmerzahl für eine Veranstaltung begrenzt ist, werden die Teilnehmerplätze in der Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben. HundGutAllesGut hat insofern das Recht, auch nach erfolgter Teilnahmebestätigung vom Vertrag zurück zu treten, wenn die Teilnahmegebühr nicht innerhalb der mitgeteilten Zahlungsfrist eingeht, damit ein Teilnehmerplatz anderweitig vergeben werden kann.   

§ 4 Rücktritt durch den Teilnehmer und HundGutAllesGut
 Bei Absage der Teilnahme von Seiten des Teilnehmers, ist eine Rückerstattung der Seminargebühr nur innerhalb von 14 Tagen nach Buchung möglich, jedoch maximal 4 Wochen vor Beginn. Ein Rücktritt innerhalb von 4 Wochen vor Beginn ist nicht möglich. Aber wir sind Ihnen ggf. behilflich eine/n ErsatzteilnehmerIn für Sie zu finden. Bitte beachten Sie, dass im Falle einer Umbuchung eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro anfällt. Bei einer Erkrankung des teilnehmenden Hundes ist die Erstattung der Teilnahmegebühr nicht möglich. Läufige Hündinnen werden von der Teilnahme am Seminar ausgeschlossen, was trotzdem zu keiner Rückerstattung bzw. Befreiung von der Seminargebühr führt.

HundGutAllesGut kann vom Vertrag zurücktreten: Ohne Einhaltung einer Frist, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere wenn andere Teilnehmer oder das Ziel der Veranstaltung gefährdet werden. Bis eine Wochen vor Veranstaltungsbeginn, wenn die gebotene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Bei Ausfall des Kursleiters/Referenten, z.B. durch plötzliche Erkrankung, und in Fällen höherer Gewalt kann es zu einem kurzfristigen Ausfall von Veranstaltungen kommen. HundGutAllesGut wird sich gegebenenfalls um eine schnellstmögliche Ersatz-Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt bemühen, so dass bezahlte Teilnahmegebühren gültig bleiben, haftet jedoch auf Verlangen höchstens mit der Rückerstattung bezahlter Teilnahmegebühren, nicht für eventuell darüber hinausgehende Schäden, die einem Teilnehmer durch Veranstaltungsausfall oder Terminverschiebung entstehen.

§ 5 Haftung durch HundGutAllesGut 
Der Veranstalter HundGutAllesGut haftet nur für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. HundGutAllesGut haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Tieren herbeigeführt werden. (siehe auch § 2)

§ 6 Gerichtsstand Gerichtsstand ist Witten




In meinem Gästebuch kannst du dir einen Eindruck verschaffen oder hinterlassen.