Longieren mit Hund

Beim Longieren lernt der Hund einen Kreis aus Pylonen oder Flatterband zu umrunden. Der Halter steht dabei innerhalb des Kreises und lenkt den Hund über seine Körpersprache und Sichtzeichen. Dabei verbessern sowohl Hund als auch Mensch ihre Kommunikation auch auf Distanz.

 

Um es später noch spannender für den Hund zu gestalten, kann man den Außenkreis durch unterschiedliche Hürden oder Tunnel ergänzen. 

 

Auch der Einbau von Targets oder das Abfragen von Tricks oder Signalen wie "Sitz", "Platz", "Stop" machen das Training abwechslungsreich. Ebenso kann im fortgeschrittenem Training um zwei Kreise oder mit zwei Hund-Mensch-Teams an einem Kreis longiert werden.

 

Der Mensch wird eindeutige in seiner Körpersprache und der Hund lernt diese körpersprachlichen Signale besser zu verstehen. Ebenso kann man darüber die Distanzarbeit des Hundes verbessern. Es ist sowohl eine körperliche, als auch geistige Auslastung des Hundes und besonders für lauffreudige Hunde geeignet.

 

Das Longieren macht gemeinsam Spaß und fördert die Bindung und Kommunikation zwischen Mensch und Hund.



Wichtige Infos

Termin: 

Das ist ein in sich geschlossener Kurs mit festen Terminen.

(05.09./19.09/10.10./31.10/14.11.2019)

jeweils von 16.30 - 17.30 Uhr

Freie Plätze: 6

 

Ort: Hundehütte (Indoor-Trainingshalle) 

an der Friedrich-Ebert-Str. 82, 58454 Witten

 

Kosten:

5 x 60 Minuten: 90€ inkl. 19% MwSt.

Voraussetzungen

  • dein Hund kann sich gut in einer Gruppe mit anderen Hunden konzentrieren
  • du belohnst deinen Hund gerne mit Futter
  • dein Hund hat Spaß an der Bewegung
  • ihr arbeitet bestenfalls schon mit einem Markersignal (Wort oder Klicker) -> Den Aufbau findest du HIER