Fährtentraining - Nasenarbeit in Wald und Feld

 

Was ist Fährtentraining?

 

Fährtentraining ist eine Form der Spurensuche, bei der dein Hund lernt, die Bodenverletzungen und den Eigengeruch der, von uns Menschen gelegten, Fährte zu erschnüffeln. Am Ende erwartet ihn sein Jackpot (z.B. Tupperdose mit Würstchen).

 

Das Fährtentraining findet in Wäldern und auf Feldern statt, alle teilnehmenden Hunde sind dabei - es gibt also keine Wartezeiten alleine im Auto. 

 

 

 

Wer kann Fährtentraining machen?

 

Jeder interessierte und standfeste Mensch kann mit seinem Hund trainieren. Egal ob Riese oder Zwerg, Junior oder Senior, Sport- oder Familienhund oder Hund mit Handicap... Fährtentraining ist für jeden Hund geeignet, der Spaß daran hat, seine Nase zu nutzen.

 

 

Wie läuft so eine Fährtensuche ab?

 

Wir treffen uns an unterschiedlichen Waldgebieten. Gemeinsam laufen wir los. Die Fährten (mit dem Jackpot) werden von uns Menschen für jeden Hund einzeln gelegt. Nach einer Ruhezeit sucht jeder Hund bis zu zwei Fährten (je nach Länge). Der Kurs findet im zweiwöchigem Rhythmus statt. Ich lege keinen großen Wert auf die "perfekte Bodenhaftung". Mir ist vielmehr wichtig, dass Mensch und Hund Spaß haben und die Fellnase sinnvoll beschäftigt ist, ohne in der Erregung hoch zu fahren.

 


Wichtige Infos

Termine:

 

samstags ca. alle 14 Tage jeweils um 9 Uhr 

23.09./07.10./21.10. & 25.11.2017

Ausgebucht 

 

Kosten:

4 Trainingsstunden à 120 Minuten:  80 €  

inkl. 19% MwSt.

 

Buchung: Hier 

 

wichtige Inhalte

  •  Schleppfährte
  • Fährte
  • Fährte mit Liegezeit
  • lange Fährte
  • Fährte über Wege / Bäche
  • Fährte kreuzt alte Fährte
  • ID Fährte

 

 

 


AGB's: Die Teilnahmegebühr ist vor Kursbeginn zu entrichten. Bei Zahlungseingang ist dir die Teilnahme gesichert. Solltest du zu einer Trainingsstunde nicht kommen, verfällt diese.  


In meinem Gästebuch kannst du dir einen Eindruck verschaffen oder hinterlassen.